Akuelle Projekte der Sängerstadtregion - praktizierte Kooperation

Amt Kleine Elster, den 22.12.2016

 

 

Aktuelle Projekte der Sängerstadtregion – praktizierte Kooperation

 

Die Sängerstadtregion geht 2017 bereits in das neunte Jahr ihrer interkommunalen Kooperation. Die Städte Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain und Sonnewalde sowie die Ämter Kleine Elster und Elsterland bilden einen Kommunalverbund, um gemeinsam die Herausforderungen des demografischen Wandels zu meistern. Im Jahr 2016 konnte mit Hilfe des Städtebauförderprogramms Kleinere Städte und Gemeinden die Sportaußenfläche der Berggrundschule in Doberlug-Kirchhain fertiggestellt werden. Die Schüler können sich nun über eine neue multifunktionale Sportfläche inklusive Beleuchtung und Aufenthaltsbereichen freuen.

Die umfassende Erneuerung einer weiteren Sportfläche wurde in diesem Jahr begonnen und soll nächstes Jahr eingeweiht werden: Der Faustballplatz in Massen, Amt Kleine Elster. Der TSV Germania Massen ist hier der Hausherr, der im Jahr 2006 auch die deutschen Meisterschaften im Faustball ausrichtete. Aber auch der angrenzenden Schule soll der Platz zu Gute kommen, genauso den anderen Kommunen im Verbund, die sich hier sportlich engagieren. Der Amtsdirektor Gottfried Richter, der dieses Jahr die Sprecherrolle des Kommunalverbundes innehatte, freut sich über diesen Weg eine weitere Verbesserung in seinem Amt vorweisen zu können: „Nach der Ausbildungsstätte PILZ und dem Bahnsteigneubau in Lichterfeld ist dies nun das Projekt mit dem größten Fördervolumen im Amt."

Ein weiteres großes investives Projekt wurde in Finsterwalde in diesem Jahr gestartet: Der Speisesaal der Grundschule Nehesdorf wird als eigenständiges Gebäude auf dem Schulgelände neu gebaut. In einem weiteren Schritt wird die Grundschule barrierefrei und somit für die Inklusion um- und ausgebaut, dafür wird unter anderem ein Aufzug angebaut. Und auch hier wird der Sport gefördert: Im Jahr 2018 beginnen die Arbeiten an der Sportaußenfläche der Grundschule Nehesdorf.

Insgesamt werden so dieses und kommendes Jahr mit Bundes- Landes- und kommunalen Mitteln fast zwei Millionen Euro in die soziale Infrastruktur der Sängerstadtregion investiert. Die Sprecherrolle des Kommunalverbundes übernimmt im nächsten Jahr das Amt Elsterland mit Herrn Amtsdirektor Andreas Dommaschk.

 

Text: Projekmanagement Sängerstadtregion: Contextplan Gmbh

 

 

Vorbereitende Arbeiten Faustballplatz Massen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Begehung der fertigen Außensportfläche

Berggrundschule