Gemeinde Massen investiert 275.000 EUR in neuen Gröbitzer Fußweg

Gröbitz, den 04.07.2022

In Gröbitz können Fußgänger jetzt wieder sicher und bequem durch den Ort unterwegs sein. Seit März dieses Jahres war an der Kreisstraße zwischen Finsterwalde und Breitenau auf 600 Metern Länge der Gehweg erneuert worden. Mit einer kleinen Feierlichkeit, zu der neben Ortsvorsteher Eckhard Nadebohr, Massens Bürgermeister Lutz Modrow und Amtsdirektor Marten Frontzek auch zahlreiche Einwohner sowie Vertreter der ausführenden Firmen und  Mitarbeiter der Verwaltung gekommen waren, wurde der neue Bürgersteig nun eingeweiht.

Ortsvorsteher Eckhard Nadebohr lobte die schnelle und gut abgestimmte Umsetzung durch die Baufirmen und verriet, „dass der neue Gehweg die größte Investition ist, die es in Gröbitz je gegeben hat“. Das Gesamtvolumen von 275.000 Euro schulterte die Gemeinde Massen ohne Fördermittel.

Amtsdirektor Marten Frontzek freute sich darüber, dass mit dem neuen Fußgängerweg der Ort eine optische Aufwertung erfahren habe. Er kündigte an, dass in Zukunft auch das Projekt Dorfteich in Angriff genommen werde, damit dieser auch wieder mit Wasser gefüllt werden könne. In diesem Zusammenhang lobte er die aktive Dorfgemeinschaft in Gröbitz, die sich stets für die Pflege und Verschönerung ihres Ortes einsetze. So war im Vorfeld der Gehwegeröffnung beispielsweise der Dorfteich ausgemäht und ein Geländer in Eigenleistung der Einwohner gestrichen worden.

Dass der bereits längere Zeit marode gewesene Gehweg aus dem Jahr 1969 erst jetzt erneuert wurde, begründet sich mit der Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Brandenburg. Auf dieses Gesetz, das 2019 verabschiedet wurde, hatte die Gemeinde gewartet, damit der Ausbau nicht zulasten der Anlieger ging.

 

Bild zur Meldung: Gemeinde Massen investiert 275.000 EUR in neuen Gröbitzer Fußweg